Menü

Ein Jahr DSGVO - Fortschritt für den Datenschutz

Stand:

Ein Jahr nach verbindlicher Einführung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) profitieren Verbraucher in ganz Europa von mehr Datenschutzrechten. Wir ziehen Bilanz.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Seit einem Jahr gilt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und sorgt für besseren Datenschutz für Verbraucher.
  • Die DSGVO weist jedoch noch Schwachstellen auf. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert: Unklare Regelungen müssen konkretisiert und Datenschutzverstöße wirksamer verfolgt werden.
  • Wollen Sie wissen, welche persönlichen Daten ein Unternehmen von Ihnen gespeichert hat? Dabei hilft Ihnen unser Musterbrief zum Recht auf Auskunft und Kopie Ihrer Daten.
Datenschutz im Internet
Off

Ein Jahr DSGVO: Seit dem 25. Mai 2018 gilt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)  in allen EU-Mitgliedsstaaten   und teilweise auch darüber hinaus. Seither profitieren Sie als Verbraucher von einem europaweit einheitlichen Datenschutzrecht. Unternehmen können nun nicht mehr in das EU-Land mit dem niedrigsten Datenschutz-Niveau ausweichen.

Mit Inkrafttreten der DSGVO haben Sie unter anderem ein erweitertes Recht auf Auskunft und Kopie Ihrer personenbezogenen Daten. Wollen Sie wissen, welche persönlichen Daten ein Unternehmen von Ihnen gespeichert hat? Seit 25. Mai 2018 können Sie bei Unternehmen kostenlos eine Kopie davon anfordern.

personenbezogene Daten

Dieses Auskunftsrecht können Sie formlos und ohne Begründung gegenüber dem Unternehmen geltend machen. Dabei hilft Ihnen unser beliebtester DSGVO-Musterbrief zur Auskunft und Kopie der personenbezogenen Daten, den nach einem Jahr schon mehr als 7000 Nutzer bei den Verbraucherzentralen heruntergeladen haben: Hier können Sie den Musterbrief kostenlos herunterladen. 

Marktwächter zeigen Verstöße gegen DSGVO auf

Auf diesen Rechten zu bestehen ist besonders wichtig, weil Unternehmen sie offenbar noch immer nicht ernst nehmen. Untersuchungen der Marktwächter der Verbraucherzentralen belegen, dass sich viele Unternehmen nicht an die neuen Regelungen der Datenschutzgrundverordnung halten. Verbraucher können nach wie vor nur schwer nachvollziehen, wie ihre Daten verarbeitet werden. Sie bekommen zudem kaum Auskunft über verarbeitete personenbezogene Daten sowie Informationen zu ihren Rechten. Mehr zur Marktwächter-Untersuchung rund um die DSGVO erfahren Sie hier. 

Beschwerdebox Header

Ihre Erfahrungen sind wichtig!

Für die Marktbeobachtung aus Verbrauchersicht können Ihre Informationen und Ihre Erfahrungen sehr wertvoll sein: Wir suchen Ihre Fälle aus den Bereichen Digitaler Markt, Finanzmarkt und Energiemarkt

Nutzen Sie unser kostenloses Beschwerdeformular >>


Schwachstellen der DSGVO müssen schnell behoben werden

Im Jahr 2020 will die EU ein erstes großes Fazit zur DSGVO ziehen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert, Schwachstellen der Verordnung zu beheben und unklare und schwache Regelungen zu überarbeiten. Zudem sollen die Verhandlungen zur e-Privacy-Verordnung endlich abgeschlossen werden.

E-Privacy-Verordnung soll Datenschutzniveau verbessern

Die e-Privacy-Verordnung soll für den besonders sensiblen Bereich der elektronischen Kommunikation Details zur DSGVO festlegen und sie ergänzen. In der Verordnung soll beispielsweise geregelt werden, unter welchen Umständen Anbieter von Kommunikationsdiensten, wie die Telekom, Skype oder WhatsApp die Kommunikationsdaten ihrer Nutzer verarbeiten dürfen.

„Telekommunikationsdiensten sollte es nur mit Einwilligung oder unter strengen Voraussetzungen erlaubt werden, Kommunikationsdaten, wie beispielsweise Chatinhalte oder Standortdaten, zu verarbeiten“, so Klaus Müller, Vorstand des vzbv. „Es darf kein Tracking von Verbrauchern ohne deren vorherige Einwilligung geben. Die Bundesregierung muss sich daher stärker als bisher für eine verbraucherfreundliche e-Privacy-Verordnung einsetzen.“Welche Rechte Sie durch die Datenschutzgrundverordnung konkret haben, ist hier für Sie zusammengefasst. 

Testen Sie Ihr Wissen zur DSGVO!

Wie gut kennen Sie sich mit der Datenschutzgrundverordnung aus? Testen Sie Ihr Wissen zur DSGVO und deren Einhaltung bei den Sozialen Medien. Hier geht's zum Quiz der Marktwächter.