Kostenloses Online-Seminar "Fassade, Dach und Heizung. Welche Einzelmaßnahmen sind sinnvoll?" am 9. September um 15.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Online-Vortrag: Teilverkauf der eigenen Immobilien - gut zu wissen

Stand:
In der eigenen Immobilie wohnen bleiben und einen Teil ihres Werts vorab ausbezahlt bekommen - das klingt attraktiv. Aber die Angebote haben Tücken. Wir klären auf.
Off

Viele Immobilienbesitzer wünschen sich, möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Wer als Eigentümer einer Immobilie über eine größere Summe Geld verfügen möchte, dem scheint das Modell Teilverkauf auf den ersten Blick sinnvoll: Man kann im Haus oder der Wohnung wohnen bleiben und bekommt einen bestimmten Geldbetrag zur freien Verfügung. Dafür verkaufen die Eigentümer einen Teil ihrer Immobilie an die Anbieter.

Doch viele dieser Angebote bergen für die Verkäufer erhebliche finanzielle Nachteile. Wir informieren Sie über gängige Angebote und weisen auf Risiken hin.

Zielgruppe: Menschen ab ca. 55 Jahre, die Eigentümer eines Hauses bzw. einer Wohnung sind 

Format: Online-Vortrag

Dauer: etwa eine Stunde. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Kostenbeitrag: Für unsere Bildungsangebote nehmen wir in der Regel ein Entgelt. Bitte sprechen Sie uns an.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!