Heizkostenabrechnung überprüfen lassen

Pressemitteilung vom

Aktionstag der Verbraucherzentrale am 6. September in Potsdam

Nicht selten geht mit der Heizkostenabrechnung auch die Aufforderung zur Nachzahlung einher. Unklar bleibt oft aber, wie diese Nachzahlung zustande kommt. Die Prüfung der eigenen Abrechnung durch einen unabhängigen Energieberater kann für Klarheit sorgen. Am 6. September 2018 veranstaltet die Verbraucherzentrale Brandenburg in Potsdam einen Aktionstag rund um die Heizkostenabrechnung und Senkung der Heizkosten. Verbraucher können eine kostenlose Beratung sowie Vortragsangebote in Anspruch nehmen.

Off

Verbraucher können dazu beitragen, ihre Heizkosten zu senken. Marlies Hopf, Projektleiterin Energiesparen bei der Verbraucherzentrale Brandenburg empfiehlt: „Verbraucher können ihren Verbrauch ganz einfach senken, indem sie die Raumtemperatur herunterregulieren, wenn niemand zu Hause ist.“ Elektronische Thermostatventile übernehmen diese Aufgabe automatisch und lassen die Temperatur zum gewünschten Zeitpunkt wieder ansteigen.

Auch der Warmwasserverbrauch wirkt sich auf die Heizkosten aus. „Die Verwendung einfacher technischer Geräte wie eines Sparbrausekopfes in der Dusche können bereits zur Senkung des Warmwasserverbrauchs beitragen“, erklärt Marlies Hopf. Einfluss auf die Höhe der Heizkosten haben ebenso die Qualität der Wärmedämmung und der Fenster, die verbaute Heiztechnik sowie die verwendeten Energieträger. Verbraucher können sich dazu von den unabhängigen Experten der Energieberatung zu Alternativen informieren lassen.

Nach Erfahrung der Verbraucherzentrale sind Heizkostenabrechnungen jedoch auch häufig fehlerhaft. Neben der Umsetzung einfacher Energiespartipps ist es daher immer sinnvoll, die Heizkostenabrechnung von unabhängigen Experten prüfen zu lassen – insbesondere, wenn sie deutlich höher ausfällt als erwartet.

Dazu veranstaltet die Verbraucherzentrale am 6. September 2018 von 10 bis 18 Uhr im Beratungszentrum Potsdam, Babelsberger Straße 18, einen Aktionstag zum Thema Heizkostenabrechnung.

Programm

ab 10 Uhr:    kostenlose Beratung (Bitte Abrechnungen mitbringen)
15 Uhr:          Vortrag „Heizkostenabrechnung lesen und verstehen“
16 Uhr:          Vortrag „Jede 2. Betriebskostenabrechnung ist falsch“ – Deutscher Mieterbund Land Brandenburg

Interessierte können sich unter www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/29024 zur Beratung und zu den Vorträgen anmelden. Informationen erhalten Verbraucher auch am landesweiten Servicetelefon: 0331-98 22 999 5 (Mo bis Fr 9-18 Uhr).

Über die Energieberatung der Verbraucherzentrale
Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet das größte interessenneutrale Beratungsangebot zum Thema Energie in Deutschland. Seit 1978 begleitet sie private Verbraucher mit derzeit über 550 Energieberatern und an mehr als 800 Standorten in eine energiebewusste Zukunft. Jedes Jahr werden mehr als 100.000 Haushalte zu allen Energie-Themen unabhängig und neutral beraten, beispielsweise Energiesparen, Wärmedämmung, moderne Heiztechnik und erneuerbare Energien.

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Branden-burger Verbraucher gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.
Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.