"Kann ich das zurückgeben?"

Pressemitteilung vom

Mitmach-Aktion startet / Infothek für Migrant*innen sammelt häufige Fragen

In der Infothek beantwortet die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) wiederkehrende Fragen aus dem Beratungsalltag und erklärt Verbraucherrechte. Nun sammelt sie in einer Aktion die Fragen von Verbraucher*innen, die sie auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/infothek einreichen können.

Off

Das Internet zu Hause funktioniert mal wieder nicht? Störungen bei Internet und Telefon sind für Verbraucher*innen ärgerlich. Doch darf ich als Kunde einen Vertrag beenden, der nicht liefert, was er verspricht? „So einfach ist das leider nicht“, erklärt Karolina Wróblewska aus dem Projekt Verbraucherschutz für Migrant*innen. „Erst muss ich den Anbieter auffordern, die Störung zu beheben. Außerordentlich kündigen darf ich nur bei dauerhaften Störungen, die ich nachweisen kann. Außerdem müssen sie im Risikobereich des Anbieters liegen“, so die Juristin. 

Fragen wie diese beantwortet die Infothek der VZB online unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/infothek. Meist kommt die Idee zu neuen Inhalten aus Fragen in Vorträgen oder Beratungsgesprächen. Jeden Monat kommen neue Themen aus dem Verbraucheralltag hinzu. 

Verbraucher*innen können ihre Fragen jetzt online einreichen
Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Fragen direkt zu stellen. „Wir möchten wissen, welche Themen den Verbraucher*innen noch wichtig sind“, sagt Projektkoordinatorin Laura Ströbel. Wer eine Frage hat, kann sie mit dem Online-Formular in der Infothek oder per Mail an willkommen@vzb.de einreichen.

Interessierte Verbände, Beratungsstellen oder Engagierte der Migrationsarbeit können sich beteiligen. Die Verbraucherzentrale sendet die Aktions-Materialien wie Plakate und Postkarten auf Anfrage gerne zu.

Verbraucherrechte einfach erklärt in der Infothek
Die Infothek richtet sich an Menschen aus Einwandererfamilien. Alle deutschen Texte sind in einfacher Sprache verfasst und die rechtlichen Inhalte anschaulich erklärt. Auch auf Polnisch sind die Texte bereits verfügbar: Die polnische „Infoteka“ findet sich unter www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/infoteka. Dort können Verbraucher auch Fragen auf Polnisch einreichen.

Das Angebot entsteht im Rahmen des Projekts Verbraucherschutz für Migrant*innen, das vom Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz gefördert wird.


Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher*innen gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht. 
Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher*innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf. 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.