Klage gegen VW: Presseeinladung zur Telefonkonferenz

Pressemitteilung vom

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe MedienvertreterInnen,

die Verbraucherzentrale Brandenburg lädt Sie herzlich ein zum telefonischen Hintergrundgespräch am Donnerstag, 1. November 2018, 10 bis 11 Uhr.

Off

Was bedeutet der Dieselskandal für Brandenburgerinnen und Brandenburger?

Der Verbraucherzentrale Bundesverband reicht in Kooperation mit dem ADAC am 1. November 2018 Klage gegen die Volkswagen AG ein. Autobesitzer können sich kurz danach kostenlos in ein Register des Bundesamtes für Justiz eintragen. Umfasst sind Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, Skoda und Seat mit Dieselmotoren des Typs EA189. Ziel der Klage ist die Feststellung, dass Volkswagen Käufer vorsätzlich sittenwidrig geschädigt hat und daher Schadensersatz schuldet.

Möglich wird das durch die Einführung des neuen Klageinstruments der Musterfeststellungsklage zum 1. November 2018.

Was heißt das für Verbraucher in Brandenburg - und welche Alternativen gibt es? Stellen Sie Ihre Recherchefragen in einer Telefonkonferenz an:

  Name Funktion Zitat

Dr. Christian A. Rumpke - Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Brandenburg (c) Karla Fritze

Foto: © Karla Fritze

Dr. Christian A. Rumpke Chef der Verbraucherzentrale Brandenburg; zuvor Leiter Verkehrssysteme bei der Deutschen Energieagentur "Volkswagen wurde zwar zu Strafen verurteilt. Aber die Verbraucher sind in Deutschland bislang auf ihrem Schaden sitzen geblieben."

Dr. Katarzyna Trietz - Leiterin Recht und Verbraucherschutz bei der VZB (c) Karla Fritze

Foto: © Karla Fritze

Dr. Katarzyna Trietz Leiterin Recht und Verbraucherschutz bei der Verbraucherzentrale Brandenburg; Mitglied der bundesweiten Arbeitsgruppe der Verbraucherzentralen zur Musterfeststellungsklage "Die Musterfeststellungsklage kann Verbrauchern helfen, einfacher an ihr Recht zu kommen."

Christian Achille - Rechtsanwalt Foto: privat

Foto: privat

Christian Achilles Wohnt in Brieselang, fährt einen Seat, hat als Rechtsanwalt VW in eigener Sache verklagt - und vor dem Landgericht Potsdam gewonnen "Betroffene Autobesitzer haben nur noch bis zum Jahresende Zeit. Sie sollten ihre Rechte unbedingt gerichtlich geltend machen."


Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu O-Tönen.

Bitte melden Sie sich bis zum 29. Oktober per E-Mail an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Die Einwahldaten zur Telefonkonferenz senden wir Ihnen dann umgehend zu.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0331 - 298 71 12 oder presse@vzb.de. Informationen zur Musterfeststellungsklage gegen VW finden Sie hier.


Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.
Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.
Aktuelle Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.