Kostenfallen zu Weihnachten: Teure B2B-Webseiten

Pressemitteilung vom

Ob Rezepte für Plätzchen und den Weihnachtsbraten oder Geschenke für die Lieben, im Internet findet man viele hilfreiche Angebote. Allerdings landen Verbraucher auch immer wieder auf Seiten, die sich scheinbar ausschließlich an Unternehmen richten. So tappt man schnell in teure Abo-Fallen oder kauft Produkte, die man nur schwer zurückgeben kann. Die Verbraucherzentrale Brandenburg erklärt, worauf man achten sollte.

Off

Die Rechte von Verbrauchern und von Unternehmen beim Online-Kauf unterscheiden sich grundlegend. "Verbraucher sind beim Internethandel viel besser geschützt als Unternehmer. Verbraucher haben nämlich die gesetzliche Möglichkeit, ihren Kauf zu widerrufen. Wenn die Bestellung per Klick auf einen Button erfolgt, ist außerdem zwingend vorgeschrieben, dass dieser auf den zahlungspflichtigen Kauf hinweist, zum Beispiel durch 'Jetzt kaufen' oder 'Zahlungspflichtig bestellen'", erklärt Michèle Scherer, Expertin für die digitale Welt bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Manche Webseiten kennzeichnen jedoch nicht eindeutig, dass sie sich ausschließlich an Unternehmen richten. Verbraucher können so schnell Produkte oder Abonnements ordern, bei denen ihnen die Unternehmen z.B. den Widerruf verweigern.

"Wichtig ist, kritisch zu sein und sich die Internetseiten genau anzuschauen. Insbesondere sollte man auf Wörter wie B2B (Business-to-business) achten. Allerdings sind die Anbieter in der Pflicht, an Unternehmen gerichtete Angebote deutlich kenntlich zu machen. Ein kleiner Hinweis in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist beispielsweise nicht ausreichend", so Scherer.

Wer Forderungen einer vermeintlichen B2B-Plattform erhält, sollte nicht voreilig zahlen, sondern sich zuerst um Klärung bemühen. In jedem Fall ist es sinnvoll, die Beratung der Verbraucherzentrale in Anspruch zu nehmen, da die Gestaltung der jeweiligen Internetseite ausschlaggebend sein kann.

Individuellen Rat erhalten Betroffene

 

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Medien & Telefon, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.
Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.