Kostenloser Online-Vortrag: Welche Heizung für mein Haus?

Pressemitteilung vom

Die Verbraucherzentrale bietet regelmäßig Online-Vorträge an, an denen Verbraucher*innen bequem von zu Hause aus teilnehmen können. Im kostenlosen Online-Vortrag am 28. Juli erhalten Teilnehmende Tipps, worauf sie bei der Wahl eines Heizsystems achten können und welche Fördermöglichkeiten es gibt. Wer Fragen rund um das Thema Energiesparen hat, kann sich nach wie vor auch telefonisch und inzwischen wieder – mit dem nötigen Abstand – im eigenen Zuhause von den Expert*innen der Verbraucherzentrale beraten lassen.

Off

Die Entscheidung für eine Heizungsanlage, sei es im Rahmen eines Neubaus oder einer Modernisierung, hat langfristige Folgen. Wohnkomfort, Heizkosten und die eigene Klimabilanz der nächsten Jahrzehnte hängen davon maßgeblich ab. „Am Markt gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Technologien", erklärt Günter Merkel, Energieberater bei der Verbraucherzentrale Brandenburg. Welche Heizung die richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab. „Das System muss zum Gebäude passen, zukunftssicher sowie wirtschaftlich sein und ökologischen Kriterien genügen.“

Der Gesetzgeber belohnt nachhaltige Lösungen auch finanziell. „In diesem Jahr haben sich die öffentlichen Zuschüsse für das Heizen mit erneuerbaren Energien noch einmal erhöht“, so Merkel. Haushalte, die ihre alte Heizung außer Betrieb nehmen und stattdessen erneuerbare Energien nutzen, erhalten hohe Fördersummen. „Wer sich für die Fördermittel interessiert, sollte sich vor einer Entscheidung zunächst beraten lassen, etwa zu der Frage, welche Heizung überhaupt geeignet ist oder welche zusätzlichen Maßnahmen sinnvoll sind.“ 

Im Online-Vortrag „Welche Heizung für mein Haus?“ am Dienstag, den 28. Juli 2020 von 18 bis 19.30 Uhr erhalten Teilnehmende einen Überblick über mögliche Heizsysteme und Fördermöglichkeiten. Energieberaterin Christina Morgen (Verbraucherzentrale Saarland) zeigt, wie Verbraucher*innen die passende Heiztechnik für ihr Haus finden und was bei der Planung zu beachten ist.

Der Vortrag ist kostenlos und richtet sich vor allem an Gebäudeeigentümer*innen, die ihre Heizung erneuern wollen oder müssen. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Energieberatung bei der Verbraucherzentrale Brandenburg 

Bei weiteren Fragen zur Energieeinsparung können Verbraucher*innen nach wie vor die kostenlose Energiesparberatung der Verbraucherzentrale Brandenburg nutzen. Beratungstermine können unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei) vereinbart werden. Im Rahmen der ausführlichen „Energie-Checks“ kommen die Expert*innen der VZB auch wieder zu den Verbraucher*innen nach Hause – natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften. 

Web-Seminare der Verbraucherzentrale Brandenburg

Das neue digitale Angebot der Verbraucherzentrale Brandenburg ermöglicht Verbraucher*innen, bequem von zu Hause an kostenlosen Online-Vorträgen und -Seminaren zu aktuellen Themen teilzunehmen. Informationen zu weiteren Web-Seminaren gibt es unter www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/veranstaltungen/online.

 

Über die Energieberatung der Verbraucherzentrale
Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet das größte interessenneutrale Beratungsangebot zum Thema Energie in Deutschland. Seit 1978 begleitet sie private Verbrau-cher*innen mit derzeit rund 600 Energieberater*innen und an mehr als 800 Standorten in eine energie-bewusste Zukunft. Jedes Jahr werden mehr als 100.000 Haushalte zu allen Energie-Themen unabhängig und neutral beraten, beispielsweise zu Energiesparen, Wärmedämmung, moderner Heiztechnik und erneuerbaren Energien. Die durch die Beratungen eines Jahres bewirkten Energieeffizienzmaßnahmen führen zu einer Einsparung an Energie, die einem Güterzug von 50 km Länge voller Steinkohle entspricht. Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher*innen gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherbera-tung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht. 
Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher*innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf. 
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.