Mit Verbraucherbildung fürs Leben lernen

Pressemitteilung vom

Bundesweiter Fachtag der Verbraucherzentrale am 2. März in Potsdam

Off

Ob Fake News oder Kostenfallen im Internet erkennen, nachhaltig einkaufen oder den Überblick über Verträge und Finanzen behalten – durch Verbraucherbildung lernen Schülerinnen und Schüler lebenspraktische Inhalte. Um den Austausch zu fördern und Verbraucherbildung im Unterricht zu platzieren, veranstaltet die Verbraucherzentrale am 2. März 2018 in Potsdam einen bundesweiten Fachtag für Lehrende und Multiplikatoren. Eine Anmeldung ist noch bis zum 16. Februar möglich.

Der bundesweite Fachtag richtet sich an Bildungsakteure aller Bundesländer und setzt ein Zeichen für die Bedeutung von Verbraucherbildung an Schulen. Namhafte Akteure aus Politik und Bildung, darunter Britta Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, sowie Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, diskutieren über die Situation und Relevanz von Verbraucherbildung.

Darüber hinaus können die Teilnehmenden zwei aus sechs handlungsorientierten Workshops wählen. Darunter finden sich übergreifende Themen wie Integration von Verbraucherbildung in den schulischen Alltag oder Erstellung von Unterrichtsmaterialien und Anwendung von Methoden. Fachinhaltliche Workshops zu den Themenbereichen Medien und Information, Finanzen, Marktgeschehen und Verbraucherrecht sowie Nachhaltiger Konsum, Gesundheits- und Ernährungsbildung komplettieren das Programm. Die Workshops bieten methodische und strukturelle Hilfestellungen für Lehrende, Schulleitungen und Multiplikator/-innen zur praktischen Umsetzung für die Grundschule sowie Sekundarstufe I und II. Nähere Informationen zu den Workshops finden Interessierte unter www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/fachtag-verbraucherbildung.

Interessierte können sich noch bis zum 16. Februar für die kostenfreie Veranstaltung anmelden:

www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/fachtag-verbraucherbildung

Der Fachtag wird veranstaltet von der Verbraucherzentrale Brandenburg, gefördert durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz mit Unterstützung des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz.

 

Bundesweiter Fachtag Verbraucherbildung

Am Freitag, 02.03.2018, 10-17 Uhr (Anmeldung ab 9 Uhr)

Im Anschluss an die Workshops findet die Auszeichnung der Verbraucherschulen des Verbraucherzentrale Bundesverbands statt (17-18:30 Uhr).

Ort: Potsdam – in den Räumen der Investitions- und Landesbank, Babelsberger Str. 21 (gegenüber Potsdam Hauptbahnhof)

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbrauchern gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Aktuelle Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de.

 

Aufnahme in den Presseverteiler der Verbraucherzentrale unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/14503

 

Aufnahme in den Newsletter unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.