Verbraucherzentrale verklagt Tele Columbus

Pressemitteilung vom

Widerspruch oder Kündigung nach Preiserhöhung muss möglich sein

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat Klage gegen die Tele Columbus AG eingereicht, da sie massenweise Preiserhöhungen an ihre Kunden schickte – ohne Widerspruchs- oder Sonderkündigungsrecht. Die Verbraucherschützer halten die zugrundeliegende Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für unzulässig.

Off

Anfang 2019 erhöhten verschiedene regionale Anbieter der Tele Columbus Gruppe ihre Tarife für diverse Internet-, Festnetz- und TV-Verträge der Dachmarke PYUR. Im Einzelfall handelte es sich jeweils um kleine Beträge. Auf der Website pyur.com informierte die Tele Columbus AG darüber, dass Kunden kein Widerspruchs- bzw. Sonderkündigungsrecht hätten, da die Anpassung innerhalb des vertraglich vereinbarten Rahmens liege. 

„Bei Beträgen von ein bis zwei Euro monatlich lohnt es sich für einzelne Verbraucher nicht, ihre Rechte gegenüber Tele Columbus durchzufechten. Aber in der Summe geht es dennoch um viel Geld“ , kommentiert Michèle Scherer, Referentin für Digitale Welt bei der VZB. Denn die fragliche Klausel, Kunden seien erst bei einer Entgelterhöhung von mehr als fünf Prozent berechtigt, den Vertrag vorzeitig zu kündigen, halten die Brandenburger Verbraucherschützer für unzulässig.
Bereits im März hatte die VZB die Tele Columbus AG daher abgemahnt und aufgefordert, auf die fragliche Klausel zu verzichten „Da das Unternehmen diesem nicht nachgekommen ist, haben wir es nun verklagt, um die Rechtmäßigkeit der Klausel gerichtlich prüfen zu lassen. Dies kann einer Vielzahl von Verbrauchern zu Gute kommen“, so Scherer. 

Weitere Informationen: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/35066 

Die Verbraucherzentrale Sachsen hat am 17.12.2019 ihren Negativpreis an PYÜR verliehen - die Marke der Tele Columbus AG bekam die meisten Stimmen der Verbraucher*innen, mehr dazu: www.verbraucherzentrale-sachsen.de/pressemeldungen/digitale-welt/prellbock-2019-geht-an-pyur-42296

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher*innen gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht. 
Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher*innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf. 

Aufnahme in den Presseverteiler der Verbraucherzentrale unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/14503
 


Gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.