Rechtsreferent:in / Campaign Manager:in (bis zu 40 Wochenstunden)

Stand:

Stellenausschreibung

Off

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher:innen gegenüber Wirtschaft und Politik. Sie bietet Verbraucherberatung, -information und -bildung auf hohem Niveau. Ihre Themen reichen von Markt und Recht, Reise und Freizeit, Finanzen, Versicherungen, Lebensmittel und Ernährung über Medien und Telefon bis zu Energie, Bauen und Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht. Darüber hinaus mahnt die Verbraucherzentrale Brandenburg Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher:innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Das Projekt „Eine für alle – Besserer Verbraucherschutz mit Instrumenten der kollektiven Rechtsdurchsetzung“ soll die Anwendung der Musterfeststellungklage – und in naher Zukunft auch der europäischen Verbandsklage – für die Verbraucher:innen in Brandenburg ermöglichen. Mit den dabei gemachten Erfahrungen will sich die Verbraucherzentrale Brandenburg so organisieren, dass sie künftig erfolgreich neuartige „Gruppen- oder Sammelverfahren“ durchführen kann.

Hierfür suchen wir an unserem Standort Potsdam, Frankfurt (Oder) bzw. Cottbus ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine:

Rechtsreferent:in / Campaign Manager:in

Die Position ist zunächst bis zum 31.12.2024 befristet und als Vollzeitstelle mit derzeit 40 Wochenstunden geplant. Die Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Zu Ihren Aufgaben und Verantwortlichkeiten gehören u.a.:

  • Projektsteuerung
  • Planung, rechtliche Wertung und Betreuung von kollektivrechtlichen Schritten
  • Konzipierung und Umsetzung von strategischen Maßnahmen zur Verbesserung des Verbraucherschutzes, z.B. über landesweite Kommunikationskampagnen
  • aktive Pressearbeit, Aufbau und Pflege belastbarer Medienkontakte
  • wissenschaftliche Auswertung der gesammelten Erkenntnisse
  • Verbesserung der Organisationsaufstellung durch neue Verbandsklagemöglichkeiten, ggf. auch über die Verknüpfungen von Recht und IT (Legal-Tech)


Interessierte Bewerber: innen sollten über folgende berufliche Qualifikationen, Kenntnisse und Erfahrungen verfügen:

  • Hochschulabschluss im Bereich Rechtswissenschaften oder vergleichbarer Abschluss (zum Beispiel im Bereich Finanzen/Bankwesen)
  • fundierte Fachkenntnisse des Verbraucherrechts
  • praktische Erfahrungen als Campaigner:in und/oder im Projektmanagement


Sie verfügen darüber hinaus über folgende Kompetenzen:

  • verbraucherpolitisches Interesse und Engagement
  • ausgeprägte Affinität zu und Erfolge in der Medienarbeit
  • Innovationsfähigkeit  
  • Teamgeist, Kontaktfreude und Belastbarkeit
  • analytisches, konzeptionelles und vernetztes Denken


Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer teamorientierten Arbeitsatmosphäre
  • interessante Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • die Möglichkeit zu Mobilem Arbeiten
  • einen Arbeitsplatz in modernen Räumen, direkt am Hauptbahnhof Potsdam, zentral in Frankfurt (Oder) bzw. Cottbus
  • Vergütung der Stelle nach TV-L bis EG 13


Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich online (max. 5 MB, in einer einzigen PDF-Datei) unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, der präferierten Standortalternative und der gewünschten Wochenstundenzahl bis zum 20.06.2021 unter der Kennziffer „210502“ an bewerbung@vzb.de.
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an Frau Dr. Katarzyna Trietz, Tel. 0331 298 71 31.

Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt.