Menü

Strausberg: Verbraucherschutz in der Region | Bürgerdialog

18:00 Uhr
Strausberg
Veranstaltungsort:
Stadtverwaltung Srausberg,
Hegermühlenstraße
58,15344 Strausberg

Pestizide im Essen, Dieselskandal, Onlienabzocke oder Ärger mit der Bank - nicht in jeder Situation fühlen sich VerbraucherInnen gut geschützt. Macht die Politik genug? Und wie steht es mit der Macht der VerbraucherInnen?

Der Werbespruch "Geiz ist geil" wurde zu einem Renner auch in der Umgangssporache. Insofern war er durchaus erfolgreich und passte offensichtlich zum Kaufverhalten vieler Menschen. Die Entscheidung für das billigste Produkt hat aber oft seinen Preis - sei es die unerwünschte Werbung nach einem Onlineeinkauf oder die unfairen Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern. Reichen Informationen und Wissen für VerbraucherInnen aus?

Bürgerdialog
"Politik für VerbraucherInnen in EUropa und der Region - Wer (be)schützt? Was ist die Verantwortung der KonsumentInnen?"

mit

Stefan Ludwig,
Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

Bernhard Schnittger,
Europäische Kommission in Deutschland

Katarzyna Guzenda,
Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Vanja Budde,
Deutschlandradion, Landeskorrespondentin Brandenburg
(Moderation)

Die Veranstsaltung richtet sich an interessierter BürgerInnen, politische Akteure und Vereine, die ihre Fragen und Erfahrungen in einen politischen Dialog einbringen und diskutieren möchten.

Der Eintritt ist frei. Es wird um Anmeldung per E-Mail an: katharina.kuss@deutsche-gesellschaft-ev.de gebeten.

Elke Stadeler, Bürgermeisterin der Stadt Strausberg übernimmt die Schirmherrschaft des Bürgerdialogs zum Thema Verbraucherschutz.
Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft e.V., dem Bündnis für Brandenburg und dem Verbund Entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen Brandenburg e.V. durchgeführt.