E-Mail-Beratung

Stand:
Off
Persönliche Beratung einfach und schnell per E-Mail.

Mit diesem Service bietet Ihnen die Verbraucherzentrale eine individuelle Beratung. Wir beraten Sie, wenn Sie Ärger beim Einkauf oder danach mit Reklamationen haben, wenn ein Handwerker nicht korrekt gearbeitet oder Ihnen eine zu hohe Rechnung geschickt hat und wenn Sie Probleme im Urlaub hatten. Auch wenn Ihnen die Telefonrechnung zu hoch erscheint, erhalten Sie bei uns fachkundigen Rat.
Bitte lesen Sie die Informationen zur E-Mail-Beratung aufmerksam durch.
Die Verbraucherzentrale hat aufgrund ihrer Satzung ein festgelegtes Themenangebot. Daher können wir Ihnen nicht bei Fragen zum Steuerrecht, Familien- oder Arbeitsrecht, beim Mietrecht bzw. bei Problemen mit einem öffentlichen Anbieter (GEZ, Stadtverwaltung, öffentliche Schulen, Wasser und Abwasser etc.) weiterhelfen. Das Gleiche gilt für Selbständige und Gewerbetreibende. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an die zuständigen Verbände oder an einen Rechtsanwalt. Keinen Rechtsrat können wir erteilen, wenn Sie als Privatperson als Verkäufer auftreten und bei Geschäften zwischen Privatpersonen.
Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage berechnen wir ein Entgelt, welches bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer enthält. Das Entgelt beträgt in der Regel 15,00 Euro. Es kann bei einzelnen Beratungsgebieten entfallen oder auch höher ausfallen (höchstens 50,00 Euro). Sollte Letzteres der Fall sein, erhalten Sie vor der Bearbeitung vom Bearbeiter eine E-Mail, in der Sie darauf aufmerksam gemacht werden. Sie können dann immer noch Abstand von der Beratung nehmen, sollten das dem Bearbeiter allerdings mitteilen.
Die Höhe hängt wesentlich vom Zeitaufwand der Bearbeitung und der Kompliziertheit des zu bearbeitenden Sachverhaltes ab. Schicken Sie mit einer E-Mail mehrere Beratungsanfragen zu unterschiedlichen Themen/Sachverhalten, so gilt der Preis pro nachgefragten Themengebiet/Sachverhalt. Die Kosten für die E-Mail-Beratung können Sie per Rechnung begleichen. Die Rechnung befindet sich am Ende unseres Antworttextes oder als Anhang der E-Mail.
Der Betrag wird in jedem Fall erst nach unserer Bearbeitung fällig.
Die E-Mail-Beratung der Verbraucherzentrale Brandenburg ist eine Dienstleistung im Sinne der Vorschriften über Fernabsatzverträge. Daher geht es nicht ganz ohne Kleingedrucktes. Das Gesetz schreibt vor, die Nutzer rechtzeitig und umfassend zu informieren. Lesen Sie unsere Bedingungen zur Bearbeitung von E-Mail-Anfragen bitte aufmerksam durch.
Und so wird’s gemacht: Füllen Sie die nachfolgenden Eingabefelder unseres vorbereiteten Formulars aus. Sobald Sie auf den "Abschicken – Button" klicken, werden Ihre kompletten Eingaben verschlüsselt auf unseren Server übertragen. Auf diesen Server können nur wir zugreifen. Wenn Sie die Möglichkeit der verschlüsselten Antwort gewählt haben, erhalten Sie schnellstmöglich eine E-Mail-Nachricht, wie nur Sie unsere Antwort abrufen können.
Dieser Internetauftritt ist ein gemeinsames Informationsangebot mehrerer Verbraucherzentralen. Die E-Mail-Anfragen werden nach Postleitzahlen an die Verbraucherzentrale Ihres Bundeslandes geschickt. Bitte geben Sie daher als erstes die Postleitzahl Ihres Wohnortes ein. Beachten Sie, dass Sie dadurch unter Umständen auf die Seite einer anderen Verbraucherzentrale geleitet werden. Prüfen Sie deshalb nach Eingabe der Postleitzahl - erneut - die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Informationen zum Ablauf der E-Mail-Beratung.