Kostenloses Online-Seminar "Stecker-Solargeräte für Balkon/Terrasse – Einfach selbst Strom erzeugen" am 15. April um 15.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Verbraucherzentrale Brandenburg stellt Jahresbericht 2022/2023 vor

Pressemitteilung vom
Verbraucherzentrale Brandenburg stellt Jahresbericht 2022/2023 vor

Pressekonferenz mit Verbraucherschutzministerin Nonnemacher und VZB-Geschäftsführer Rumpke in Potsdam

Off

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

das vergangene Jahr 2022 hielt für Verbraucherinnen und Verbraucher viele Herausforderungen bereit: So verschärfte sich die Energiekrise und weitere Lebensbereiche waren von hohen Preissteigerungen betroffen. Zudem suchten viele Menschen aus der Ukraine auch in Brandenburg Schutz. So stieg die Nachfrage nach Beratung und Hilfe bei der Verbraucherzentrale Brandenburg in 2022 um mehr als ein Drittel gegenüber dem Vorjahr – auf rund 67.000 Kontakte. Die Verbraucherzentrale half unter anderem, indem sie die Energieberatung kostenlos anbot.

Ausführliche Informationen über die Arbeit der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) enthält der neue Jahresbericht 2022/2023, den VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke und Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher auf einer gemeinsamen Pressekonferenz vorstellen. Medienvertreterinnen und -vertreter sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen:

Wann: Freitag, 4. August 2023

09:30 Uhr

Wo: Staatskanzlei, Presseraum 150,

Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Wir freuen uns über eine formlose Anmeldung unter presse@msgiv.brandenburg.de

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
ratloses Ehepaar

Schwarzliste: Betrügerische Inkassoschreiben

Regelmäßig erhalten Verbraucher:innen betrügerische Inkassoschreiben. Die Verbraucherzentrale Brandenburg veröffentlicht Nummern von Konten, auf die Sie kein Geld überweisen sollten.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.