Kostenloses Online-Seminar "Fassade, Dach und Heizung. Welche Einzelmaßnahmen sind sinnvoll?" am 9. September um 15.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Mit Kindern Ressourcen schützen: Kreislaufwirtschaft spannend vermitteln

Stand:
Buchen Sie in Nordrhein-Westfalen unsere Umweltberatung mit dem Projekt „KreislaufKita“, wenn Sie in Ihrer Institution zu einer effizienten Rohstoffnutzung anregen möchten. Nach Absprache lässt sich die Bildungseinheit vor Ort durch Bastelaktion, Lebensmittel-Workshop und Bewegungsspiel erweitern.
Drei gezeichnete Drachen

Sie möchten selber Aktionen zum Thema durchführen? Nutzen Sie gerne unsere Materialien als kostenfreier Download.

Off
  • Zielgruppe: Kita-Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren
  • Zeitlicher Umfang: 60 Minuten pro Bildungseinheit der Umweltberatung
  • Themengebiete: Abfall und Ressourcen, Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschutz
  • Kosten: kostenfrei
  • Kontakt: umwelt@verbraucherzentrale.nrw.
Beschreibung

Müll vermeiden, Materialien wiederverwenden und Reststoffe verwerten – Kinder verstehen, dass dies praktische Beiträge sind, um den Kreislauf in Sachen Ressourcenschutz in Schwung zu halten. Doch wie vermittelt man zirkuläres Wirtschaften lebensnah, spannend und nachhaltig? Dieser Frage widmet sich das Projekt „KreislaufKita – Ressourcenschutz von klein auf“ der Verbraucherzentrale NRW. Ein Kinderbuch stellt die Kernerzählung des Projekts dar, das Kreislaufwirtschaft kindgerecht thematisiert. Das geschilderte Abenteuer handelt von drei Drachen und beginnt im Hinterhof. Hier herrscht eine mürrische Restmülltonne. Sie will möglichst viel Abfall für sich. Doch die Drachen möchten Müll vermeiden. Dabei geraten sie selbst in Gefahr ...

Lernziele
  • Die Kinder erfahren spielerisch und niederschwellig die Grundzüge der Kreislaufwirtschaft (Müllvermeidung, Reststoffverwertung und Wiederverwendung).
  • Sie benennen und erklären, wie Müll vermieden werden kann und welchen Beitrag sie selber leisten können.
Formatbeschreibung und Hinweise zur Umsetzung

Im Zentrum des Workshops steht die Geschichte von drei Drachen und ihr Abenteuer mit einer Restmülltonne. Das Vorlesen und Besprechen der Story wird durch großformatige Bilder (Kamishibai) visualisiert. Weitere Bausteine der Vermittlung sind Stofftiere, Mülltonnen, Spielvorlagen sowie Elterninformationen und didaktische Begleitmaterialien für die Mitarbeitenden im frühkindlichen Bildungsbereich.

Der Workshop findet in Ihrer Schule oder außerschulisch in Ihrer Einrichtung/ Organisation statt. Unsere Expert:innen kommen zu Ihnen und führen unter Ihrer Aufsicht den Workshop durch.

 

Fächerbezug/Kompetenzdimension
  • Elementarpädagogische Umweltbildung
  • Die Bildungsangebote der Verbraucherzentrale NRW fördern die (frühzeitige) Vermittlung von Verbraucherbildung als einen wichtigen Schritt zur Stärkung der Verbraucherkompetenzen. Sie ermöglichen im Sinne einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE) Heranwachsenden,
    • das eigene Verhalten zu reflektieren,
    • Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen,
    • eigene Handlungsspielräume zu erkennen und Handlungskompetenz zu erwerben,
    • die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen abzuschätzen und
    • verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen treffen zu können. 

Mit ihren Bildungsangeboten leistet die Verbraucherzentrale NRW einen Beitrag zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG), insbesondere von SDG 4 "Hochwertige Bildung". 

Dieses Angebot unterstützt die Umsetzung des Ziels 12: „Nachhaltige/r Konsum und Produktion“ sowie SDG 11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden" und SDG 13 "Maßnahmen zum Klimaschutz".

Logo SDG 4 „Hochwertige Bildung“Logo zu Bildungsziel 11, Nachhaltige Städte und GemeindenLogo SGD 12 "nachhaltiger Konsum"Logo sgd 13

Hinweise zur Nachbereitung
  • Hinweise zur Verstetigung des Themenfelds im Elternhaus bietet der Flyer „Alles Müll?“ auf der Homepage des Projekts.