Kostenloses Online-Seminar „Für den Ernstfall gewappnet: Wissenswertes zur digitalen Vorsorge" am 20. Juni um 16.30 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Otto Rob's Mission: Wie kann man das Müllproblem lösen?

Buchen Sie unseren Workshop in Nordrhein-Westfalen zum Thema Müll und Abfallvermeidung für die Zielgruppe 3. bis 4. Klasse. Die Kinder lernen durch den Roboter Otto Rob verschiedene Abfallsorten kennen und üben, richtig zu trennen. Begleitende Materialien stehen als Download zur Verfügung.
Off
  • Zielgruppe: 3. und 4. Klasse
  • Zeitlicher Umfang: ca. 2-3 Stunden
  • Themengebiete: Abfall und Ressourcen; Abfalltrennung
  • Kosten: Der Workshop ist kostenfrei
  • Kontakt: Dieses Angebot wird in bis zu 21 Städten von unseren Umweltberatungen durchgeführt. Bitte nehmen Sie mit den dortigen Kolleg:innen Kontakt auf, um die Verfügbarkeit zu klären!
Beschreibung

Der kleine Roboter Otto Rob kommt vom Planeten Metallo, auf dem der Müll überall herumliegt. Er hofft, dass die Erdlinge – also die Kinder – ihm und seinen Leuten helfen, das Müllproblem zu lösen.

Im Rahmen von Otto Rob's Mission lernen die Kinder die verschiedene Abfallsorten kennen und üben, richtig zu trennen. Aber auch die Möglichkeit, Dinge zu reparieren wird in der Geschichte (unten zum Anhören) vermittelt. Stehen zwei Schulstunden zur Verfügung, werden die Recyclingkreisläufe von Aluminium, Glas, Papier und Bioabfall von den Kindern zusammengestellt. Und mehr zur Abfallvermeidung erfahren sie in einem Bewegungsspiel. Zum Abschluss erhalten alle Kinder eine Bastelvorlage für Otto Rob.

Lernziele
  • Die Teilnehmenden erkennen an, dass Abfall nicht in die Umwelt gehört.
  • Die Teilnehmenden erklären, wie Abfall richtig getrennt wird.
Formatbeschreibung und Hinweise zur Methodik

Der Workshop findet in Ihrer Schule oder außerschulisch in Ihrer Einrichtung/ Organisation statt. Unsere Expert:innen kommen zu Ihnen und führen unter Ihrer Aufsicht den Workshop durch. 

Lehrplanbezug/ Kompetenzdimension
  • Für die in Nordrhein-Westfalen gültigen Rahmenvorgabe "Verbraucherbildung in Schule in der Primarstufe und Sekundarstufe I" leisten die Bildungsangebote der Verbraucherzentrale NRW einen Beitrag zur konkreten Umsetzung im Bereich „Allgemeiner Konsum“ im Unterricht.
  • Die Bildungsangebote der Verbraucherzentrale NRW fördern die (frühzeitige) Vermittlung von Verbraucherbildung als einen wichtigen Schritt zur Stärkung der Verbraucherkompetenzen. Sie ermöglichen im Sinne einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE) Heranwachsenden,
    • das eigene Verhalten zu reflektieren,
    • Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen,
    • eigene Handlungsspielräume zu erkennen und Handlungskompetenz zu erwerben,
    • die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen abzuschätzen und
    • verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen treffen zu können. 
  • Mit ihren Bildungsangeboten leistet die Verbraucherzentrale NRW einen Beitrag zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG), insbesondere von SDG 4 "Hochwertige Bildung". Unsere Angebote zu den Themen Abfall und Ressourcen unterstützen v. a. die Umsetzung des Ziels 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion.

Hinweise zur Nachbereitung