Kostenloses Online-Seminar „Für den Ernstfall gewappnet: Wissenswertes zur digitalen Vorsorge" am 20. Juni um 16.30 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Pressekontakt

Ihre Ansprechpartner:innen in der Pressestelle
Off

Wir geben Ihnen gerne Auskunft zu unseren Themen und vermitteln Ihnen den passenden Interviewpartner für Ihre Fragen. Sprechen Sie uns an.
 

Stellvertretende Pressesprecherin Verbraucherzentrale Brandenburg Annalena Marx (c) André Wagenzik

Annalena Marx
Pressesprecherin
Telefon: 0331-29871 12
E-Mail: presse@vzb.de

 

Pressepsrecherin Verbraucherzentrale Brandenburg Lisa Högden (c) André Wagenzik

Lisa Högden
Teamleitung Kommunikation
Telefon: 0331-29871 12
E-Mail: presse@vzb.de

 

Pressereferentin - Projektkoordinatorin Smart Surfen (c) André Wagenzik

Lucienne Böhm
Pressereferentin / Projektkoordinatorin "Smart Surfen"
Telefon: 0331-29871 12
E-Mail: presse@vzb.de

 

isabelglitschka_vzb_(c)_Thomas Ecke

Isabel Glitschka
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331-29871 12
E-Mail: presse@vzb.de

 
Mitarbeiter Community Management Philipp Boysen (c) André Wagenzik

Philipp Boysen
Community Management / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331-29871 12
E-Mail: presse@vzb.de

 
   

Unter dieser Rufnummer erhalten Sie keine Beratung. Verbraucher wenden sich bitte an das landesweite Servicetelefon unter 0331 98 22 999 5 (Mo bis Fr 9-18 Uhr) oder vereinbaren ihren Beratungstermin direkt online.

Pressebild

Zum Presseportal der Verbraucherzentrale Brandenburg

Serviceangebote und Informationsquellen für Journalistinnen und Journalisten

Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.