Kostenloses Online-Seminar „Für den Ernstfall gewappnet: Wissenswertes zur digitalen Vorsorge" am 20. Juni um 16.30 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Einsteigen ins Sparen mit ETF

Pressemitteilung vom
Kostenloser Online-Vortrag am 5. Dezember 2023 von 17 bis 18:30 Uhr

Die Verbraucherzentrale Brandenburg informiert in ihrem Online-Vortrag am 5 Dezember 2023 von 17 bis 18:30 Uhr über den Einstieg ins Sparen mit Indexfonds und wie Verbraucher:innen ihre eigene Anlagestrategie finden.

Off

ETF sind beim Thema Sparen derzeit in aller Munde. Doch was sind eigentlich Indexfonds und wie funktioniert diese Form der Geldanlage überhaupt? Anett Fajerski, Finanzberaterin bei der Verbraucherzentrale, sagt: „Fondssparen kann ein sinnvoller Baustein in einer langfristigen Anlagestrategie sein. Dazu müssen Verbraucher:innen keine Finanzexperten sein, aber einige Grundregeln beachten. Die Geldanlage muss zu den persönlichen Vorstellungen und Zielen passen. Wichtig ist es, das Grundprinzip eines Anlageproduktes zu verstehen und sich insbesondere zu Verlustrisiken und Kosten zu informieren.“

Die VZB möchte mit diesem Online-Seminar Verbraucher:innen einen Einstieg in das Thema ermöglichen und über Vor- und Nachteile des Fondssparens mit ETF informieren. Teilnehmende erhalten praktische Tipps zur Auswahl der passenden Fonds und Depots sowie Hinweise, worauf sie besonders achten sollten. Somit können sie gut informiert, die für sie passende Geldanlagestrategie finden.
 

Im Online-Vortrag „ETF-Sparen für Einsteiger:innenam Dienstag, den 5 Dezember 2023 von 17 bis 18:30 Uhr erfahren die Teilnehmer:innen:

  • Was sind ETF?
  • Welche Chancen und Risiken gibt es?
  • Wie finde ich den für mich passenden Fonds?       
  • Worauf sollte ich bei der Auswahl der Depotbank achten?
  • Wo kann ich mich rund um das Thema zuverlässig informieren?

 

Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher:innen gegenüber Wirtschaft und Politik. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht.

Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher:innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.