Kostenloses Online-Seminar „Für den Ernstfall gewappnet: Wissenswertes zur digitalen Vorsorge" am 20. Juni um 16.30 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Upload-Funktion

Stand:
Nachfolgend informieren wir Sie darüber, wie wir bei der Nutzung unserer Upload-Funktion Ihre Daten verwenden und welche Rechte Sie haben.
On

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, uns wichtige Dokumente zu Ihrer Beratungsfrage vorab online zukommen zu lassen. Die Nutzung der Upload-Funktion ist freiwillig. Sie können uns die für die Beratung erforderlichen Unterlagen auch persönlich übergeben oder postalisch zuschicken. Wenn Sie die Upload-Funktion nutzen, werden die Unterlagen in Ihrem gesicherten persönlichen Ordner auf der Datenaustauschplattform der Verbraucherzentrale Brandenburg abgelegt. Für die Upload-Funktion nutzen wir die Anwendung SharePoint der Firma Microsoft (Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA, Datenschutzbestimmungen), wobei die Rechenzentren und somit der Datenspeicherort laut Angaben des Anbieters in der Europäischen Union liegt. 

Im Rahmen des Uploads werden folgende Daten verarbeitet:

  • E-Mail-Adresse
  • weitere persönliche Daten, die sich auf den uns zu übermittelten Unterlagen befinden.

2. Rechtsgrundlage

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten für die Upload-Funktion ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO die Rechtsgrundlage. Wir initiieren den Upload-Prozess aufgrund Ihrer Einwilligung.

3. Zweck

Wir verwenden die erhobenen Daten, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, uns die relevanten Unterlagen online zu übermitteln, damit wir Ihre Beratungsanfrage bearbeiten können.

4. Dauer der Speicherung

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was auch die Abwicklung eines Vertrages umfasst. Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Der jeweilige persönliche Ordner auf der Datenaustauschplattform der Verbraucherzentrale Brandenburg mit den dort hinterlegten Daten wird spätestens nach 90 Tagen nach dem Beratungstermin automatisch gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ihren persönlichen Ordner sowie die dort hochgeladenen Unterlagen können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen.

Haben Sie uns für die Weitergabe Ihrer Daten eine Einwilligung erteilt, haben Sie das Recht, Ihre Erklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Den Widerspruch bzw. den Widerruf der Einwilligungserklärung können Sie an die zentrale Adresse widerspruch@vzb.de richten.

Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.