Kostenloses Online-Seminar „Selbstbestimmt in die Zukunft– Altersvorsorge für Frauen" am 6. März um 17.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Drittanbieter: Wie kannst du dich schützen?

Du kannst nicht verstehen, warum deine Handyrechnung plötzlich so hoch ist? Der Grund kann ein ungewolltes Abo über dein Smartphone sein. Wie Abofallen funktionieren und was du dagegen machen kannst, erklären wir hier.
Infothek Illustration Drittanbieter Giulia Cappello VZB

Sprichst du Polnisch? Hier kannst du den Text auf Polnisch lesen.

Sprichst du Englisch? Hier kannst du den Text auf Englisch lesen.

On

Wie kannst du in die Abofalle tappen?

Meistens ist Handynutzern gar nicht bewusst, dass sie einen Abovertrag geschlossen haben. Manchmal verbirgt sich hinter Werbebannern eine Abofalle. Wenn du auf deinem Smartphone eine Internetseite öffnest und auf so ein Banner klickst, wird deine Mobilfunknummer identifiziert und die Zahlungsinformation an deinen Anbieter weitergeleitet.

Kein Wunder, wenn du den Drittanbieter auf deiner Rechnung nicht kennst. Auf der Rechnung steht oft die Abrechnungsfirma, die im Auftrag für den Abo-Betreiber handelt.

Wie kannst du vorbeugen?

Zum Glück kannst du ungewollte Abofallen und überhöhte Rechnungen verhindern. Es reicht, wenn du bei deinem Handyanbieter eine Drittanbietersperre einrichten lässt. Das kannst du per Brief oder per E-Mail kostenlos machen. Hier findest du unseren Musterbrief. Willst du nicht alle Dienste blockieren, beantrage eine Teilsperrung.

Die Drittanbietersperre blockiert die Möglichkeit, die Abos über die Handyrechnung abzurechnen.

Viele Anbieter haben freiwillig ein Redirect-Verfahren eingeführt. Was heißt das? Der Klick auf eine Werbung führt nicht automatisch zum Vertragsschluss. Es wird zuerst die neue Internetseite mit Informationen über die Abo-Kosten geöffnet. Erst wenn du hier die Bestellung bestätigst, wird das Abo gekauft.

Was kann ich mit der überhöhten Rechnung tun?

Bist du bereits Opfer einer Abo-Falle geworden? Dann musst du reagieren! Zuerst solltest du das Abo beim Abo-Betreiber oder bei der Abrechnungsfirma stoppen. Hier findest du unseren Musterbrief, den du dafür benutzen kannst. Die Kontaktdaten stehen auf deiner Handyrechnung. Beanstande die Rechnung und fordere das Geld zurück. Das Gleiche solltest du auch bei deinem Handyanbieter tun. Hier findest du unseren Musterbrief dafür.

Wichtig! Seit Februar 2020 muss jeder Handyanbieter eine Mobilfunkgarantie abgeben, falls er kein Redirect-Verfahren anwendet. Das heißt: der Handyanbieter muss dir bei Missbrauch unter bestimmten Umständen das Geld zurückgeben.

Hier kannst du einen weiteren Text zum Thema „Drittanbieter“ lesen.

Beratung von Migrant:innen

Unsere Themen und Sprachen: Wichtige Hinweise zur Beratung auf Deutsch, Arabisch, Polnisch und Englisch.

Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.