Kostenloses Online-Seminar "Hitzeschutz – Kühler wohnen, aber wie?" am 15. Juli um 15.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Möbellieferungen: im Zweifel weiter als bis zur Bordsteinkante

Pressemitteilung vom
Wichtig zu wissen für alle, die zum Jahreswechsel frischen Wind in die eigenen vier Wände bringen möchten: Schwere Möbel, Fernseher oder Teppichrollen liefern Speditionsfirmen meist bis zur Bordsteinkante vor das Haus oder die Wohnung. Doch Unternehmen müssen mit den Käufer:innen diese spezielle Lieferbedingung vor Anlieferung vereinbaren – andernfalls besteht das Recht auf einen Transport bis zum Verwendungsort.

Lieferung frei Verwendungsstelle

Lautet die Lieferbedingung der bestellten Ware „frei Verwendungsstelle“ heißt dies, dass die Lieferung bis zum gewünschten Ort erfolgt. Hierbei werden die Gegenstände gegebenenfalls auch durch Treppenhäuser getragen.   

Nur nach Vereinbarung: Lieferung frei Bordsteinkante

Die Bezeichnung „frei Bordsteinkante“ bedeutet, dass das Transportunternehmen die Ware an der jeweiligen Adresse am ebenen Straßenrand absetzt. Das kann am Bürgersteig vor der Haustür sein, in Einzelfällen aber auch vor einem Zubringerweg zum Haus. Sofern „frei Bordsteinkante nicht ausdrücklich vereinbart worden ist, müssen Käufer:innen davon ausgehen, dass der Transport bis zum Wunschort inklusive ist.  

Off

Tipps für Verbraucher:innen

Torsten Eick, Berater bei der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) rät: „Ratsam ist es, bereits im Vorfeld abzuklären, ob es sich um eine Bordsteinlieferung oder um eine Lieferung zur Verwendungsstelle handelt. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sollten diese Informationen enthalten sein. Wer hierzu nichts findet, wendet sich am besten direkt an den Händler. Ohne klare Vereinbarung besteht das Recht darauf, dass die Ware an den Wunschort geliefert wird. Allerdings kann es in der Praxis zu unangenehmen Diskussionen mit dem Speditionsunternehmen kommen.“ Im Nachgang sind aufbewahrte Lieferbestätigungen und Vertragsbedingungen hilfreich, um die eigenen Rechte durchzusetzen.

Für individuelle Fragen können Verbraucher:innen die Beratung der Verbraucherzentrale Brandenburg in Anspruch nehmen:

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
mehrere Küken stehen in einem Stall auf Stroh

Verbraucher lehnen Kükentöten ab und wünschen sich klare Informationen

Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentralen von Dezember 2020 zeigt, dass die Mehrheit der befragten Personen Kükentöten ablehnt. Sie wollen außerdem deutlich erkennen, was hinter Hinweisen wie "ohne Kükentöten" steckt.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Grafik zu Abogebühren trotz Kündigung bei AlleAktien

Trotz Kündigung: AlleAktien zieht weiterhin Geld ein

Verbraucher:innen berichten, dass das Aktienanalyse-Unternehmen AlleAktien teilweise Gebühren für nie abgeschlossene oder längst gekündigte Premium-Mitgliedschaften einziehe. Das können Betroffene tun.