Menü

Ohne Roaminggebühren ins Ausland - so geht's

Stand:

Roaminggebühren in der EU sind Geschichte: Wer reist, kann sein Telefon wie im heimischen Netz benutzen -  egal ob er privat oder beruflich unterwegs ist.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Seit dem 15. Juni 2017 gilt "roam like at home" – Sie können das Telefon nun nutzen, als ob Sie zu Hause wären.
  • Bei beruflichen und privaten Reisen in andere EU-Länder heißt das: ohne zusätzliche Gebühren telefonieren, SMS senden oder im Internet surfen.
  • Der regulierte EU-Roaming Tarif sollte  grundsätzlich voreingestellt sein -  es sei denn, Sie haben eine andere Tarif-Wahl getroffen. Leider haben sich manche Anbieter nicht an diese Vorgabe gehalten.
junge Frau mit einem Handy
On

Diese Regelungen der EU-Roamingverordnung gelten weltweit:

  • Informationspflicht: Beim erstmaligen Einbuchen in ein fremdes Netz muss der bestehende Auslands-Tarif angezeigt werden. Besteht eine Begrenzung wegen des Datenvolumens ist darüber unverzüglich zu informieren. Darüber hinaus auch, wenn das Volumen überschritten ist oder eine nicht rechtmäßige Nutzung besteht und dadurch Kosten entstehen würden.
  • Der Datenkostenairbag: Es muss bei Erreichen von 59,50 Euro Datenkosten gesperrt werden. Wenn diese Datenkostensperre technisch nicht möglich ist, muss der Kunde beim Einbuchen in das fremde Netz per SMS darüber informiert werden.

Was können Sie vor der Reise tun?

  • Sie fahren in Länder außerhalb der EU (auch z.B. in die Schweiz, Türkei) überprüfen Sie welchen Tarif Sie nutzen und was Sie Telefonate, SMS und Datendienste kosten werden. Überprüfen Sie den Tarif sicherheitshalber auch bei Reisen innerhalb der EU, da sich manche Anbieter nicht an die Pflicht zur automatischen Umstellung auf die Roam-like-at-home-Regeln gehalten haben.
  • Sie stellen fest, dass ein anderer Auslandstarif für Sie günstiger ist, dann muss ein Wechsel grundsätzlich innerhalb eines Werktages kostenlos stattfinden.
  • Überprüfen Sie auch schon vor Ihrer Reise, wieviel Datenvolumen Sie innerhalb der EU verbrauchen können, denn ggf. unterliegen Sie den "Faire-Use Regelungen".

Während der Reise sollten Sie...

  • ... die Roaming-Informationen (per PopUp, SMS oder Mail) lesen und zu Beweiszwecken nicht löschen.
  • ...die Mailbox bei Reisen außerhalb der EU deaktivieren.
  • ... bei Reisen mit Schiffen und Flugzeugen sollten Sie wissen, dass Sie über Satellitenverbindungen telefonieren und surfen. Dies kann sehr teuer sein. Denn: Die EU-Roamingverordnung gilt dafür nicht.

Wichtige Fragen zum Roaming beantworten wir in einem separaten Beitrag. Ausführliche Informationen zum Roaming, insbesondere zu den weiter bestehenden Gebühren außerhalb der EU, finden Sie in unserem Themenbündel.