Kostenloses Online-Seminar „Für den Ernstfall gewappnet: Wissenswertes zur digitalen Vorsorge" am 20. Juni um 16.30 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Schritt für Schritt zur Vorsorgevollmacht

Infothek: Deine Rechte rund um Verträge, Einkaufen und Bezahlen
Schritt für Schritt zur Vorsorgevollmacht
Was passiert, wenn du einen schweren Unfall hast? Wer entscheidet für dich, wenn du es nicht kannst? Damit eine Vertrauensperson deine Angelegenheiten regeln kann, brauchst du eine Vorsorgevollmacht. Wie das geht, zeigen wir dir mit unserer interaktiven Infografik.

Darf deine Familie für dich entscheiden, wenn du im Krankenhaus nicht mit dem Arzt kommunizieren kannst? Zum Beispiel weil du einen Unfall hattest oder an Demenz erkrankt bist? Nach dem deutschen Recht: Nein.

Um für den Notfall vorzusorgen, brauchst du eine Vorsorgevollmacht. Damit stellst du sicher, dass eine Vertrauensperson für dich Entscheidungen nach deinen Wünschen treffen darf.

Infografik zur Vorsorgevollmacht
 
undefined
undefined

Grafik: Giulia Cappello