Kostenloses Online-Seminar „Heizungstausch. Welche Heizung passt zu meinem Haus?" am 6. Mai um 15.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Mit neuem Tool in wenigen Klicks zur Patientenverfügung

Pressemitteilung vom
Die Online-Anwendung „Selbstbestimmt“ der Verbraucherzentralen erleichtert die Erstellung des wichtigen Vorsorge-Dokuments

Unkompliziert von zu Hause aus eine auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Patientenverfügung erstellen – das geht ab sofort mit „Selbstbestimmt – die Online-Patientenverfügung der Verbraucherzentralen“. Dieser neue Online-Service der Verbraucherzentralen ist kostenfrei über www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/patientenverfuegung-online erreichbar. 

Off

Wer eine Patientenverfügung erstellen möchte, kann auf verschiedene Vorlagen zurückgreifen. „Unserer Erfahrung nach ist es aber selbst für gut informierte Verbraucher:innen eine Hürde, das Dokument auch wirklich aufzusetzen“ berichtet Stefanie Kahnert, Verbraucherzentrale Brandenburg und erklärt: „Das neue Tool erleichtert die Erstellung, denn es fügt nach den Vorgaben der Nutzer:innen Textbausteine automatisch zu einem fertigen Dokument zusammen. Zusätzlich ist Platz für individuelle Angaben.“ 

Grundlage für das neue Tool sind die Textbausteine für eine schriftliche Patientenverfügung, die das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz entwickelt hat. Mit Hilfe des neuen Online-Services, einer browserbasierten Anwendung, können Verbraucher:innen diese Bausteine interaktiv kombinieren und erhalten am Ende eine auf sie abgestimmte, individualisierte Patientenverfügung. 

Trotzdem sollte man nicht ohne Vorwissen mit dem Anfertigen der eigenen Patientenverfügung starten. „Wir empfehlen, sich vor der Erstellung mit der Tragweite der Verfügung vertraut zu machen. Informationen zu allen wichtigen Vorsorge-Dokumenten gibt es auf unserem Portal „Gewappnet für“. Interessierte können außerdem unsere Online-Vorträge besuchen oder im Rahmen einer Beratung persönliche Fragen besprechen“, so Kahnert. Die nächsten Vorträge finden am 2. Dezember („Wissenswertes zur Vorsorgevollmacht“) und am 9. Dezember („Wissenswertes zur Patientenverfügung“) statt. 

Damit die in der Anwendung „Selbstbestimmt“ erstellte Online-Patientenverfügung gültig ist, muss sie ausgedruckt und unterschrieben werden. Wer eine Pause oder Bedenkzeit benötigt, kann die Erstellung im Tool jederzeit unterbrechen und innerhalb von drei Monaten fortsetzen. Nach Ablauf von drei Monaten werden die eingegebenen Daten automatisch gelöscht. 

Bei Fragen zur Erstellung wichtiger Vorsorge-Dokumente können Verbraucher:innen die Beratung der Verbraucherzentrale Brandenburg in Anspruch nehmen:


Selbststimmt – die Online-Patientenverfügung der Verbraucherzentralen wurde unter Federführung der Verbraucher-zentralen Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt im bundesweiten Projekt „Wirtschaftlicher Verbraucherschutz“ erstellt, gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.


Über die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.
Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. (VZB) ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucher:innen gegenüber Politik und Wirtschaft. Sie bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen: Markt & Recht, Reise & Freizeit, Finanzen & Versicherungen, Lebensmittel & Ernährung, Digitales & Telekommunikation, Energie, Bauen & Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht. 
Darüber hinaus mahnt die VZB Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher:innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf. 
 

Pflegerin mit Patient

Gewappnet für...

Informationen für Ihre Vorsorge

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

BMUV-Logo

Ratgeber-Tipps

Das Vorsorge-Handbuch
Wer sich wünscht, selbstbestimmt zu leben und Entscheidungen zu treffen, und sich wünscht, das auch am Lebensabend zu…
Patientenverfügung
„Hoffentlich trifft es mich nie“ – und dann passiert es doch. Durch einen Unfall, eine Krankheit oder altersbedingt…
ratloses Ehepaar

Schwarzliste: Betrügerische Inkassoschreiben

Regelmäßig erhalten Verbraucher:innen betrügerische Inkassoschreiben. Die Verbraucherzentrale Brandenburg veröffentlicht Nummern von Konten, auf die Sie kein Geld überweisen sollten.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.