Kostenloses Online-Seminar "Fassade, Dach und Heizung. Welche Einzelmaßnahmen sind sinnvoll?" am 9. September um 15.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Plakat Verbraucherbildung

Stand:
Plakate zum Ausdrucken und Aufhängen
Off

Verbraucherbildung umfasst vielfältiges Alltagswissen. Das Plakat zeigt einige Aspekte aus Sicht der Schülerinnen und Schüler auf und regt zur individuellen Vertiefung an. Es gibt eine Version für die Grundschulen und eine Version für die weiterführenden Schulen. Es lässt sich im DIN-A3-Format ausdrucken.

Wir freuen uns, wenn Sie das Plakat für Ihre Aufgaben im Schulalltag einsetzen und/oder an die Eltern weitergeben können. Gern senden wir Ihnen auf Anfrage per E-Mail gedruckte Exemplare zu.

Lassen Sie uns für eine 2. Auflage außerdem gern wissen, an welchen Stellen Sie Ergänzungs- bzw. Verbesserungsbedarf sehen.
 

Plakat Verbraucherbildung Grundschule (Download)

Verschiedene Begriffe und Illustrationen zur Veranschaulichung des Themas Verbraucherbildung Quelle: Verbraucherzentrale Brandenburg

 

Plakat Verbraucherbildung weiterführende Schule (Download)

Verschiedene Begriffe und Illustrationen zur Veranschaulichung des Themas Verbraucherbildung Quelle: Verbraucherzentrale Brandenburg

Schüler lernen

Verbraucherbildung

Informieren Sie sich hier über unsere Unterrichtsmaterialien, Workshops und Fortbildungsmöglichkeiten für Pädagoginnen und Pädagogen in den Bereichen Kita, Grundschulen und weiterführende Schulen.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!