Kostenloses Online-Seminar "Stecker-Solargeräte für Balkon/Terrasse – Einfach selbst Strom erzeugen" am 15. April um 15.00 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Mehrsprachige Checklisten für Geflüchtete und Neuzugewanderte

Stand:
Die Checklisten sollen Menschen, die neu in Deutschland sind, dabei helfen, sich im digitalen Verbraucheralltag zurechtzufinden. Auf dieser Seite können Sie drei Checklisten zu den Themen "Mobilfunk", "Shopping im Internet" und "Soziale Netzwerke" herunterladen und ausdrucken.
Smart Surfen - Modul 1: Sicher unterwegs mit dem Smartphone
Off

Mobilfunk

Um mit dem Handy zu telefonieren, können Sie zwischen vielen Firmen und unterschiedlichen Tarifen wählen. Diese Checkliste hilft Ihnen, sich zu entscheiden. Einen Vertrag sollten Sie nicht sofort im Laden abschließen, sondern zu Hause erst die kleingedruckten Bedingungen aufmerksam lesen.

Download der Checkliste "Mobilfunk" in den Sprachen Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Russisch, Polnisch, Türkisch und Ukrainisch:

 

Shopping im Internet

Diese Checkliste hilft Ihnen, zu erkennen, ob Sie einem Online-Händler vertrauen können. Außerdem erfahren Sie, worauf Sie beim Surfen mit dem Smartphone achten sollten.

Download der Checkliste "Shopping im Netz" in den Sprachen Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Russisch, Polnisch, Türkisch und Ukrainisch:

 

Soziale Netzwerke

Diese Checkliste gibt Ihnen 10 Tipps, wie Sie sicher in sozialen Netzwerken surfen, und zeigt auf, woran Sie Fake News erkennen können.

Download der Checkliste "Surfen in sozialen Netzwerken" in den Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Russisch, Polnisch und Ukrainisch:

 

 

Eine Gruppe von Menschen informiert sich zu digitalen Themen wie Einkaufen im Netz oder Verschlüsselung von Daten

Smart Surfen – Mehr Teilhabe durch digitalen Verbraucherschutz

Unser Bildungsangebot zum Thema Internet und digitale Medien. 

ratloses Ehepaar

Schwarzliste: Betrügerische Inkassoschreiben

Regelmäßig erhalten Verbraucher:innen betrügerische Inkassoschreiben. Die Verbraucherzentrale Brandenburg veröffentlicht Nummern von Konten, auf die Sie kein Geld überweisen sollten.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.